Oldenburger Antifaschisten haben in der Nacht zu Montag die Eingangstür zum Haus des NPD-Politikers und Ratsherrenmenschen Ulrich Eigenfeld zugemauert. Unter dem Motto “Hausarrest für Nazis” wollen sie damit seine Teilnahme an der Ratssitzung an diesem Montag “zumindest symbolisch verhindern”, teilten die Aktivisten in einer Email mit. “Die Grenze ist für uns bereits überschritten, wenn sie mit ihrem menschenverachtenden Gedankengut ihre Wohnung verlassen”, sagt die Sprecherin der Gruppe, Olga Benario.

Den ganzen Artikel im Oldenburger Lokolteil gibt es hier.

[via Kraftfuttermischwerk, Oldenburger Lokalteil]

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Getagged mit
 

Kommentare sind geschlossen